Wieso geht mein Juicepresso nicht an?

Achte darauf, dass die Schnecke richtig sitzt und der Aufsatz komplett geschlossen ist. Ist dieser nicht richtig eingerastet schaltet sich das Gerät aus Sicherheitsgründen nicht ein. Den vollständigen Verschluss hörst du am Einrastgeräusch beim Zudrehen. 

Mein Juicepresso stockt oder bleibt beim Pressen stehen?

Prüfe die Schnecke. Ein Bruch im Kuntstoff kann den Stillstand verursachen. Sollte deine Schnecke defekt sein, findest du hier eine Neue.

Das Sieb ist verstopft - was soll ich tun?

Benutze regelmäßig kurz die Reversiertaste. Gib ein Glas Wasser dazu, während das Gerät läuft. Vergiss nicht vorher den Saftbehälter gegen ein Auffanggefäß auszutauschen.

Sollte das Sieb danach immer noch verstopft sein, nimm den Aufsatz auseinander und reinige alles gut.

Tipp: Schneide faseriges Pressgut immer klein. Kräuter, Johannisbeeren und Co. immer tropfnass entsaften. Generell nicht zu stark nachstopfen.

Wieso bewegt sich das Aufsatzteil stark oder warum bewegt sich die Schnecke unruhig?

Prüfe in diesem Fall, dass die runde Dichtung der Trommel in der Mitte richtig aufgesetzt ist. Dann sollte das Gerät wieder ruhiger laufen.

Warum vermischen sich Saft und Trester bzw. kommen auf der "falschen" Seite heraus?

Wenn sich Saft und Trester mit einander vermischen, dann ist im Regelfall die Gummilasche nicht richtig verschlossen.

Wieso habe ich Stücke im Saft?

Wenn du grobe Stücke im Saft hast, hat dein Sieb sehr wahrscheinlich eine Delle. Du solltest es dann austauschen. Ein neues Sieb findest du hier.

Dein Sieb ist unbeschädigt? Dann beachte, dass es evtl. an der Konsistenz deines Pressguts liegen kann. Mit dem Juicepresso stellst du naturtrübe Säfte her.

Tipp: Sollte dir zu viel Fruchtfleisch im Saft sein, dann kannst du einen haushaltsüblichen Filter über das Auffanggefäß legen. 

Wieso bekomme ich Apfelmus statt Saft aus dem Juicepresso?

Dass du keinen Saft aus dem Gerät bekommst, kann daran liegen, dass du gelagerte Äpfel verwendest. Diese sind meist etwas mehliger von der Textur und haben gegebenenfalls schon braune Dellen. Zudem kann es auch sein, dass sich die verwendete Apfelsorte nicht zum Entsaften eignet. Durch die geringe Umdrehungszahl setzt beim Entsaften zudem direkt ein Gelierprozess ein, der ebenfalls zu der musigen Konsistenz führen kann.